banner-standart

БЕРЛИН УВИДИТ ЖИВОПИСЬ ДРЕВНЕЙ РУСИ В «ЦИФРЕ»


Nachrichten
BERLIN ERLEBT DIE MALEREI DES ALTEN RUSSLANDS

BERLIN ERLEBT DIE MALEREI DES ALTEN RUSSLANDS "DIGITAL"

Vom 14. Mai bis zum 6. Juni 2019 findet im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin die Multimediaausstellung "Meisterwerke der altrussischen Malerei" statt. Die Ausstellung wird im Rahmen der Tage der russischen geistigen Kultur mit Unterstützung des Kulturministeriums der Russischen Föderation veranstaltet und ist Teil des Programms des internationalen Kulturprojektes "Russische Saisons" in Deutschland. Die digitale Ausstellung "Meisterwerke der altrussischen Malerei" zeigt Werke aus der Sammlung des Staatlichen Russischen Museums (St. Petersburg) - dem weltgrößten Museum für russische bildende Kunst. Dank der hochpräzisen Gigapixel-Aufnahme werden die Darstellungen von Christus, der Gottesmutter und der christlichen Heiligen in einer hochqualitativen vergrößerten Darstellung mit genauer Wiedergabe der Farbpalette gezeigt. Die modernen Techniken helfen dem Publikum, eine Vorstellung über die altrussische Ikone als Höhepunkt der nationalen Kultur Russlands zu gewinnen. Im altrussischen Gotteshaus nahm die Ikone eine vorrangigen Platz ein und ist untrennbarer Bestandteil der Liturgie. Jede Darstellung, traditionell dem Inhalt und einzigartig der Umsetzung nach, beinhaltete den Sinn des gesamten orthodoxen Gottesdienstes. Die Ikone des Erlösers, der Gottesmutter und der Heiligen schmückten die Gotteshäuser, fürstliche Gemächer und Häuser einfacher Menschen, erschlossen das Wesen der christlichen Tugendtat. Diese Darstellungen begleiteten einen Christen im Laufe seines ganzen Lebens: alle Hauptereignisse waren mit der Hinwendung zu Gott, zur Ikone verbunden. Sich durch die außergewöhnliche Tiefe und künstlerische Perfektion auszeichnend, zeigt die Ikonenmalerei des Alten Russlands die geistigen Ideale des russischen Menschen und die Kraft seines Glaubens an Gott. Die Sammlung altrussischer Malerei des Russischen Museums aus dem 12.-17. Jahrhundert ist eines der größten und bedeutendsten in Russland und der Welt. Sie umfasst ungefähr sechstausend Ikonen.